Presse: Oberkirche in Arnstadt öffnet nach der Winterpause

Presse: Oberkirche in Arnstadt öffnet nach der Winterpause

Thüringer Allgemeine am 28. Februar 2019   Die Bilder „Adam und Eva“ sowie „Josef im Brunnen“ sind rechtzeitig restauriert. Weitere Spender für Kunstwerke sind auch willkommen. Arnstadt. Wenn ab dem kommenden Wochenende die Besucher nach der Winterpause die Oberkirche in Arnstadt wieder besichtigen können, werden sie feststellen, dass die Arbeiten am Fußboden noch nicht fortgeschritten […]

Oberkirche öffnet wieder am 2. März 2019 für Besucher

Oberkirche öffnet wieder am 2. März 2019 für Besucher

Am kommenden Wochenende endet die Winterpause für die Öffnung der Oberkirche. Der Verein Oberkirche Arnstadt e.V. öffnet für Besucher wieder zu den üblichen Öffnungszeiten samstags und sonntags jeweils von 11.00 Uhr bis 15.00 Uhr die Oberkirche. Pünktlich zum Beginn der Wiederöffnung konnte die Restaurierung von zwei Bildern der Südempore fertiggestellt und diese wieder eingebaut werden. […]

Spendenübergabe an den Verein Oberkirche aus Postkartenverkauf am 8.03.2015

Spendenübergabe an den Verein Oberkirche aus Postkartenverkauf am 8.03.2015

  Die Fotogruppe „Arnstadt-abgelichtet“ erarbeitete vier Postkarten in limitierte Auflage, die sie im Rahmen des Bach-Advent 2014 gegen eine Spende an Interessierte weitergab. Insgesamt kamen 200.– € zusammen, die dem Verein Oberkirche Arnstadt übergeben wurde. Renate Rupp, stellvertretende Vorsitzende, dankte im Namen des Vereins sehr herzlich.   Zur Fotogruppe gehören Heidi Basner, Manfred Biester, Günter […]

Presse: Beziehungen als menschliches Grundbedürfnis

Presse: Beziehungen als menschliches Grundbedürfnis

Thüringer Allgemeine vom 10.05.2014   Arnstadt (Ilmkreis). Die Restaurierung des Adelsstandes „Die Nackten kleiden“ war nicht nur vor Jahrhunderten wichtiges Thema. Eingelagert sind derzeit die Brüstungsbilder des historischen Adelsstandes in der Oberkirche. Das Fachwerk und ein Teil der Bilder wird in den nächsten Monaten restauriert und gesichert. Das Geld reicht jedoch nicht für die Aufarbeitung […]