Presse: Jethro Tull hilft bei Neugestaltung des Kreuzhofs in Arnstadt

Thüringer Allgemeine am 6. Mai 2020

Arnstadt.  Wie die Neugestaltung des Arnstädter Kreuzhofs aussehen soll, erfährt die Öffentlichkeit am heutigen Mittwoch. Die britische Band Jethro Tull hat sich an der Finanzierung beteiligt.

Rainer Pense (l.) und Christoph Hodgson (r.) vom Bach Advent in Arnstadt haben im März an Pfarrer Thomas Kratzer einen Scheck in Höhe von 12.031,02 Euro übergeben, gestiftet aus der Gage von Ian Anderson.
Foto: Hans-Peter Stadermann (Archivfoto)

Die Pläne für die Neugestaltung des Kreuzhofs im ehemaligen Franziskanerkloster in Arnstadt werden am Mittwoch vorgestellt. Nach dem Entwurf des Studenten Oliver Fiebig soll der Ort für das zukünftige Leben und Arbeiten im „Neuen Zentrum Oberkirche“ Quelle der Ruhe, der Muße und Inspiration sein.

weiterlesen

Beitrag am 6.5.2020 auch auf www.sueddeutsche.de

Beitrag am 6.5.3030 auch auf www.rtl.de

ähnlicher Beitrag zum gleichen Thema auch am 6.5.2020 im idea-Newsletter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.