Leipziger_Universitätschor (c) Universität Leipzig

Pressemitteilung (Auszug)

Dreh- und Angelpunkt am 6. Juli 2021 im Auftrag der ev.-luth. Kirchengemeinde Arnstadt

Sing! – Leipziger Universitätschor gastiert in der Oberkirche Arnstadt

Leipziger_Universitätschor (c) Universität Leipzig

Mit Werken von Johann Walter, Heinrich Schütz und David Timm gastiert der Leipziger
Universitätschor mit dem David-Timm-Jazzquartett am Samstag, 10. Juli 2021, um 18.00 Uhr in
der Oberkirche Arnstadt.
“Wir freuen uns sehr, unser erstes Konzert seit Dezember 2019 in Arnstadt durchführen zu
können. Dieser Termin war schon länger geplant, ist aber erst mit der Wiederaufnahme
unserer Chorproben ab dem 14. Juni durchführbar geworden,” sagt Universitätsmusikdirektor
David Timm, der bereits mehrfach als Organist und Jazzmusiker in Arnstadt gastierte.
Aufgrund der aktuellen Regelungen singt die eine Hälfte des Chores vom Altarraum aus, die
andere von der Empore.

Das einstündige Programm hat viel Neues zu bieten: Die Chorwerke Johann Walters, des
ersten evangelischen Kirchenmusikers und Mitarbeiter Martin Luthers, sind den meisten
ebensowenig bekannt wie die Jazzbearbeitungen David Timms zu alten und neuen
Kirchenliedern und seine Choralmotette “Nun bitten wir den Heiligen Geist”.
Mit zwei Motetten von Heinrich Schütz – “Die mit Tränen säen” und “Selig sind Toten” – bringt
der Leipziger Universitätschor zwei tiefgründige und äußerst klangschöne Werke aus der
“Geistlichen Chormusik 1648” zu Gehör.
Ada Scholl (Schlagzeug), Daniel Werbach (Bass), Reiko Brockelt (Saxofone) und David Timm
(Keyboard) improvisieren über Werke von J. S. Bach, Gottfried Heinrich Stölzel und Felix
Mendelssohn Bartholdy.

Karten zu 12 Euro, ermäßigt 9 Euro gibt es an der Abendkasse.

PRESSEKONTAKT: Heike Bronn
Dreh- und Angelpunkt – Kulturprojekte Leipzig, Tel. 0341-3529015 // 0178-7613153
bronn@dreh-und-angelpunkt.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.