Presse: Johannesfigur wieder in der Oberkirche

Die Hallos vom 26.07.2012

Aller guten Dinge sind drei

Arnstadt (ke) – Mit Dr. Reinhard Kaden und seiner Frau Sylvia konnten Pfarrerin Mechthild Latzel und Oliver Bötefür vom Verein Oberkirche Arnstadt e.V. am 19. Juli zwei ganz besondere Gäste in der Oberkirche begrüßen.

Foto zum Artikel in Die Hallos vom 26.07.2012
Oliver Bötefür übergab eine Dokumentation der Johannesfigur an Dr. Reinhard Kaden (Mitte) und seine Frau. Er hat bereits die Restaurierungen von zwei lebensgroßen Altarfiguren (im Hintergrund) ermöglicht. © Foto: Kerstin Engelmann

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Augenarzt und Verleger aus Heidelberg hatte bereits 2010 durch eine zweckgebundene Spende an die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) die Restaurierung der lebensgroßen Lukasfigur am Hochaltar der Kirche ermöglicht. Nun ist auch der Johannes – ebenfalls durch eine solche Spende Kadens restauriert – wieder an seinen Platz zurückgekehrt. Bei der 1641 von Burchard Röhl für den Altar angefertigten Stuckfigur des heiligen Johannes war nicht nur die Trägeroberfläche schadhaft. Auch mussten Teil- und Formverluste ausgeglichen, Brüche, Risse und Korrosionen an den Eisenarmierungen und -elementen repariert werden. Knapp 6.000 Euro kostete die Schönheitskur und war damit nur geringfügig günstiger als die des Lukas.
Und damit nicht genug. Nachdem Reinhard Kaden eine Dokumentation der Johannesfigur übergeben wurde, verkündete er mit einem Blick auf die Figur des Matthäus: „Aller guten Dinge sind drei. Den übernehme ich auch noch!“ Diese Aussage verursachte bei Mechthild Latzel und Oliver Bötefür erst einmal Sprachlosigkeit.
Damit wäre dann die Restaurierung der letzten der vier Evangelistenfiguren des Altares möglich. Für die Aufbesserung des Markus hatte sich im vergangenen Jahr das Arnstädter Prinzenpaar engagiert und mit der Übergabe einer Spendensumme in Höhe von 5.000 Euro zum Ende ihrer Amtszeit am 11.11.2011 den Großteil der Kosten übernommen. Die restlichen rund 1.200 Euro konnten aus der Spendenkasse der Oberkirche und Benefizkonzerten aufgebracht werden.
„Ich freue mich, dass hier so viele engagierte Menschen die Arbeiten vorantreiben“, begründete Kaden sein Engagement für die Oberkirche.