Presse: Eine umwerfende Dreijährige

Thüringer Allgemeine am

 

Kontakte und Gespräche bereichern das Leben:

Ich hatte vor wenigen Tagen Aufsicht in der Oberkirche. Es kamen etliche junge Leute die Kirche besuchen. Das Erfreuliche war, dass sie freundlich grüßend eintraten. Was bei Erwachsenen oft nicht der Fall ist. Es kam zu wunderbaren anregenden Gesprächen mit einer Dreijährigen.

 

Sie kam mit ihrer Mutti und war sehr wissbegierig. Ihre erste Bitte: „Erzähl mir was von der Kirche“. Sie wollte tatsächlich auch wissen, ob sich die Leute in der Kirche gut benehmen. Wenn nicht, meinte sie, muss man auch „Stopp“ sagen.

 

Ich war sprachlos, was selten passiert. Dieses kleine Persönchen, Isabell, war einfach umwerfend, selbstbewusst, neugierig, höflich und sehr hübsch. Ich glaube, diese junge Dame weiß jetzt schon genau was sie will.

 

Es war für mich ein Erlebnis und ein richtiger Glücksmoment, so ein besonderes Kind zu erleben. Andere Menschen treffen und vor allem miteinander reden bereichert enorm das eigene Leben. Ich bin sehr froh und dankbar, dass ich diese Möglichkeit habe.

 

Von Eva Graubner aus Arnstadt

TA / 19.05.17
Dieser Beitrag wurde unter Aktuell veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.