Kunst- und Handwerkermarkt

Lichterglanz in der Oberkirche

 

Sa 28. 11., 11:00 – 18:00 / Oberkirche

 

Kunst- und Handwerkermarkt

Kunsthandwerk aus der Region,

Livemusik am Nachmittag,

Märchenstunde für Kinder

Kuchen, Glühwein und Kaffee …

 

Eintritt: frei

 

Für den 9. Kunst- und Handwerkermarkt am 28.11.2015 – eingebettet in den Bach-Advent – wird die Oberkirche in einem ganz besonderen, vorweihnachtlichen Glanz erstrahlen. Die Besucher finden in der beeindruckenden Atmosphäre der über 700 Jahre alten Kirche einen besonderen Markt und viele Inspirationen für das Weihnachtsfest.

Es werden handgearbeitete Unikate aller Facetten kunsthandwerklichen Schaffens präsentiert und zum Kauf angeboten. Die Palette reicht von edlen Schmuckkreationen aus unterschiedlichsten Materialien, über Keramik, Porzellan- und Glaswaren, feinen Papierarbeiten und Artikeln aus Edelhölzern bis hin zu künstlerischen Skulpturen. Neben nützlichen und dekorativen Gebrauchsgegenständen gibt es modische und funktionale Accessoires und viele andere “schöne Dinge”, die das Leben erfreuen.

Kinder sind auf dem Kunsthandwerkermarkt herzlich willkommen. So können die Nachwuchshandwerker kleine Weihnachtsgeschenke basteln. Traditionell wird jeweils 15.00 und 16.00 Uhr zur Märchenstunde eingeladen.

Kunst- und Handwerkermarkt 2014, Foto: Ruth E. ZeinKunst- und Handwerkermarkt 2014, Foto: Ruth E. Zein

Der Duft von Punsch und Kaffee strömt durch die Kirchenräume. Im „Kloster-Café“ erwarten die Besucher weihnachtliche Spezialitäten. Hier nimmt man sich Zeit, um die Köstlichkeiten der schönen Vorweihnachtszeit zu genießen und miteinander zu plaudern.

 

Gruppe Bodensatz GTHZum Konzert der Band “Bodensatz” um 17.00 Uhr wird bei den Zuhörern gewiss die Vorfreude auf die beginnende Adventszeit geweckt. Mit ihrer Musik bringen die sechs Gothaer Irland nach Thüringen. Wie es dazu kam? 3 Ehepaare aus Gotha fuhren gemeinsam nach Irland und haben dort in Pubs Musik gemacht. Mitgebracht haben sie sowohl besinnliche als auch mitreißende Lieder und Tänze, die sie in ihrer eigenen, fröhlichen Art vortragen. Wenn man die Augen schließt hört manden tosenden Atlantik die steilen Klippen, spürt die sanften Hügel, die endlosen Weiten und sieht ein Grün, das es nirgendwo anders so zu geben scheint wie in Irland.

„Bodensatz“ das ist irisch, deutsche Musik, die sich ins Ohr setzt und in die Beine geht.

 

Eindrücke von der Veranstaltung:

Dieser Beitrag wurde unter Archiv, Rückblick veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.