Vereinsmitglieder unterstützen Aktion „(M)ein Buch für Arnstadt – 333 Bücher für unsere Bibliothek“

Entstanden ist diese Aktion aus einem Vorschlag einer Bürgerin bei der letzten Arnstädter Bürger-versammlung. Unserer Kommune geht es wie vielen anderen: die öffentlichen Mittel reichen gera- de für das Notwendigste. Kultur- und Bildungsbedarf der Bürgerinnen und Bürger darf aber nicht völlig eine Frage des Einkommens werden.

 

Auch wenn es gut gemeint ist: es ist nicht gewollt, dass eigene Bücherschränke zu Hause nach verzichtbaren Büchern durchsucht werden. Es werden neue, aktuelle und attraktive Bücher und Medien für die Stadt- und Kreisbibliothek gebraucht.

 

Ein paar Aktive, darunter einige Oberkirchenmitglieder, haben „weitergesponnen“, wie das umsetz- bar wäre, mit Bürgermeister Alexander Dill, der Leiterin der Stadt- und Kreisbibliothek, den Betrei- berinnen der beiden Buchhandlungen und der Sparkasse Arnstadt-Ilmenau gesprochen und sind jetzt mitten drin.

 

Die Aktion startete am 15.4. mit Plakaten und Flyern an 1000 Haushalte.

 

Am 21.4. wird auf dem Arnstädter Markt von 10.00-13.00 Uhr dafür geworben.

 

In diesem Rahmen findet von 11.00-11.30 Uhr eine Vorleseaktion statt. Dazu sind die Bürgerinnen und Bürger Arnstadts sowie seine Gäste herzlich eingeladen.

 

Die Buchliste hat einen Wert von rund 5000.– €. Die Aktion endet am 15.5.2015.

 

Für Fragen steht als Sprecherin der „Bücherstiftergruppe“ Renate Rupp zur Verfügung (03628/915477 oder renate.rupp@arcor.de)

Dieser Beitrag wurde unter Archiv veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.