Es ist doch nur Farbe

Vortrag mit Uwe Wagner, TLDA

 

Fr 12.09. 19.00 Uhr / Konzert / Oberkirche
Einlass ab 18.30 Uhr
Getränkebuffet

 

Programm: Vortrag zur farblichen Gestaltung

 

Eintritt: frei

 

Mit dem Thema „Es ist doch nur Farbe“ soll auf die Vielgestaltigkeit der Farbe als Anstrich, Fassung oder Farbton bzw. Farbkonzept hingewiesen werden – aber auch auf das Gestaltungselement, mit dem der Auftraggeber im Zusammenhang mit der Form seine Ansprüche, Botschaften und Intentionen transportiert. Mit der Gegenüberstellung vernachlässigter und instandgesetzter, authentischer Fassungen soll der Verlust von Qualität und Licht bei Vernachlässigung deutlich werden (siehe Abbildung). Farbe im handwerklichen Sinne bezeichnet einen Anstrichstoff mit spezifischen auf seinen Einsatz und seine Funktion eingestellten Zusammensetzungen und Eigenschaften. Umgangssprachlich wird Farbe sowohl für das Anstrichmaterial als auch für einen bestimmten Farbton aus dem Farbenkreis benutzt.
In allen früheren Stilepochen wurde neben der auf die Oberfläche gebrachten Farbfassung auch dem Material mit seiner spezifischen Eigenfarbigkeit und Materialität besondere Aufmerksamkeit gewidmet. Im Denkmalbereich hat höchste Priorität die Authentizität historischer Fassungsbestände, wenn es um die Glaubhaftigkeit der verfügbaren Informationsquellen geht. Von Bedeutung ist die Authentizität besonders im Hinblick auf die Beurteilung über die dem Kulturerbe zuerkannten Werte des Bestands.

 

Uwe Wagner ist Fachreferent für Wandmalerei und Architekturfassung im Thüringer  Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie.

 

Dorfkirche Helmershausen - Dom der Rhön - Zustand zu Beginn der 1990er Jahre und 2006

Dorfkirche Helmershausen – Dom der Rhön – Zustand zu Beginn
der 1990er Jahre und 2006

Dieser Beitrag wurde unter Rückblick abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.