Presse: Trödel und Trommelklang an der Oberkirche

Diana Flügel und ihre 4-jährige Tochter Mimi besuchten den Frühlingsmarkt. Für eine kleine Spende bekamen sie eine Lampe für das heimische Wohnzimmer bei Therese Senst (r.) vom Freundeskreis Kinderorthopädie Herzblatt. Foto: Christoph Vogel

Diana Flügel und ihre 4-jährige Tochter Mimi besuchten den Frühlingsmarkt. Für eine kleine Spende bekamen sie eine Lampe für das heimische Wohnzimmer bei Therese Senst (r.) vom Freundeskreis Kinderorthopädie Herzblatt. Foto: Christoph Vogel

Arnstadt (Ilmkreis). Alljährlicher Frühlingsmarkt war Auftakt für das Veranstaltungsjahr des Oberkirchenvereins. Erlöse kommen der weiteren Sanierung zugute.

 

Die Türen der Oberkirche standen am Samstag ausnahmsweise offen. Wer wollte, konnte hineinschauen, sah Gerüste, Planen, Farbeimer. Das Gotteshaus ist eine große Baustelle und deshalb für Besucher derzeit nicht zugänglich. Gerade wird an der Nordwand und im Bereich der Emporen gearbeitet, bis zur Wiedereinweihung zum Reformationsjubiläum 2017 ist noch viel zu tun.

Trotz baulicher Einschränkungen finden weiter Veranstaltungen statt und so hatte der Verein Oberkirche Arnstadt am Samstag zum fünften Mal zu seinem Frühlingsmarkt eingeladen. Der war allerdings kleiner als geplant. Einige Händler hatten kurzfristig abgesagt und der angekündigte Anbieter von Pflanzen und Kräutern war gar nicht erschienen, erklärte Oliver Bötefür. Ärgerlich auch, dass es Probleme wegen des gleichzeitig stattfindenden Mountainbike-Rennens gab, das direkt über den Pfarrhof führte. Erst hieß es, der Markt könne nicht genehmigt werden, dann verständigte man sich mit dem Radsportverein und traf Vorkehrungen, damit sich beide Veranstaltungen möglichst nichts ins Gehege kommen. Aber beide lockten Leute an und das war gut.

Vor der Oberkirche wurden Honig, Tee, handgemachter Ziegenkäse und andere Produkte angeboten, ebenso Kaffee und Kuchen und ein hübsches Sammelsurium an Trödel. Es gab Geschirr, Bücher, Schmuck und Schlipse, wobei mancher Euro für die Sanierungsarbeiten eingenommen werden konnte. Erstmals stellte sich beim Frühlingsmarkt auch der ambulante Hospizdienst vor.

Den Nachmittag samt Kinderfest eröffnete die Trommelgruppe Ratamahata und ließ sich nicht mal von einem Regenschauer vertreiben. Erzieherinnen aus dem Montessori-Kinderhaus des Marienstiftes informierten über ihre Arbeit und luden zum Spiel mit Riesen-Seifenblasen ein.

Nächste Veranstaltung ist ein Konzert zugunsten der Oberkirche mit Hans-Eckardt Wenzel am Freitag, dem 31. Mai, um 20 Uhr in der Bachkirche.

Antje Köhler / 13.05.13 / TA
Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.