Abschlusskonzert von Teilnehmern der Internationalen Kammermusikwoche

der Thüringischen Sommerakademie 2010 in Böhlen/Thüringer Wald mit Werken aus Klassik, Romantik und Moderne – eine Benefizveranstaltung zu Gunsten der Sanierung der Oberkirche Arnstadt

 

Fr 27.08.2010 / 19.30 Uhr / Musikschule des Ilm-Kreises Bereich Arnstadt, Unterm Markt 1, 99310 Arnstadt

Veranstalter: Ilm-Kreis, Stadt Arnstadt, Kulturbetrieb der Stadt Arnstadt, Verein Oberkirche Arnstadt e.V.
Künstlerische Gesamtleitung: Christoph Goelitz (Tel.: 036781-29934)

Kartenvorverkauf:
Arnstadt-Information, Markt 1 Mo.-Fr. 9.30 – 18.00 Uhr, Sa. u. So. 9.30 – 17.00 Uhr, Tel. 03628 – 602049;
Pressehaus Arnstadt, Erfurter Str. 20-22, Tel. 03628 – 61940
Eintritt: 10 €, Ermäßigung: 8 €im Vorverkauf


Nun schon zum achtzehnten Mal sei 1993 finden die Internationalen Kammermusikwochen der Thüringischen Sommerakademie statt. In diesem Jahr treffen ca. 26 ausgewählte Musikstudierende aus Deutschland, europäischen und außereuropäischen Ländern im kleinen Thüringer-Wald-Dorf Böhlen aufeinander, um mit vier international bekannten Solisten wie erfahrenen Professoren gemeinsam zahlreiche Werke aus Klassik, Romantik und dem 20. Jahrhundert einzustudieren sowie in mehreren Konzerten aufzuführen.

Als Dozenten für 2010 konnten Tanja Becker-Bender (Violine), Manuel Fischer-Dieskau (Violoncello), Tatevik Mokatsian (Klavier) sowie Eduard Brunner (Klarinette) verpflichtet werden.

© Sommerakademie Böhlen

Die besondere Atmosphäre und das familiäre Miteinander dieser zehn Tage im August, die intensive künstlerische Arbeit auf hohem Niveau, welche in öffentlichen Proben erlebt werden kann, haben die Internationale Kammermusikwoche der Thüringischen Sommerakademie zu einem Geheimtipp an den Musikhochschulen weit über Deutschland hinaus werden lassen

Das Meisterkonzert der Dozenten und die Abschlusskonzerte der Studierenden sind in den vergangenen Jahren auf eine bemerkenswerte Resonanz in der Öffentlichkeit gestoßen.

Für alle Mitwirkenden ist es eine große Freude und mittlerweile traditionelle Verpflichtung, eines der Abschlusskonzerte als Benefizkonzert zugunsten von sanierungsbedürftigen Denkmälern und Kultureinrichtungen in Arnstadt zu gestalten. Das Programm bietet interessante Ausschnitte aus den erarbeiteten Werken in verschiedenen Besetzungen und wird erst am Vorabend des Konzerts festgelegt.


Dieser Beitrag wurde unter Rückblick abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.